Gartenmöbel heute

Heutzutage ist es unabdingbar, seinen Balkon, Garten oder Terrasse mit Sitzmöbeln zu bestücken. Wer etwas auf sich hält, wird bei der Suche nach den passenden Stücken keinesfalls mit Kunststoff abgeben. Gartenmöbel übernehmen heute nicht nur die Rolle einer Sitzgelegenheit. Sie müssen auch dekorativ sein, zum Stil der Einrichtung oder des Gartens passen – kurz: zum eigenen Lebensstil und auch zum Status. Denn wie schon damals die edleren Sitzmöbel von der herrschenden Klasse genutzt wurden, heute sich derartige Statussymbole in Form von gut gepolsterten Ledersesseln für die Chefs von Konzernen festmachen lassen, gelten derartige Symbole auch für die Sitzgruppe in Gärten und auf Terrassen.

Um sich einen Überblick über die Angebote zu verschaffen bieten sich vor allem Freizeit- und Publikumsmessen wie beispielsweise die jährliche „Du und Deine Welt“ in den Hamburger Messehallen an. Wer keine Möglichkeit hat, derartige Messen zu besuchen, kann das Internet nutzen. Das Wort „Gartenmöbel“ in eine Suchmaschine eingegeben, bringt zahlreiche interessante Ergebnisse, um sich einen Überblick über die jeweiligen Angebote zu verschaffen. Wer gern shoppen geht oder fährt, sollte sich einfach in den zahlreichen Möbelhäusern – ob schwedisch oder deutsch – umschauen. Selbst in gut sortierten Baumärkten mit angeschlossenen Gartencentern sind vielleicht keine Designer-Gartenmöbel, aber dennoch funktionale und auch dekorative Stücke erhältlich.